Dr. Martin Scharf Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Hepatologie, 1060 Wien

Sanfte Koloskopie Wien 1060 - Dr. Scharf
Fachlich kompetent – menschlich engagiert!
"Ihr Wohl und Ihre Gesundheit sind mein Ziel!"

Terminvereinbarung

Online: Termin jetzt vereinbaren
Tel: +43 1 5854000
E-mail: ordination@drscharf.at
Rahlgasse 1/12, 1060 Wien
Mo. - Fr. 9:00 - 20:00 Uhr
Wahlarzt und Privat, keine Kassen

Startseite   /   Koloskopie / Darmspiegelung

Was ist eine Koloskopie?

Die Koloskopie(Darmspiegelung) ist die wichtigste und aussagekräftigste Untersuchung zur Abklärung und Diagnostik des Dickdarmes und in weiterer Folge zur Früherkennung und Diagnose von Darmkrebs.

Mit ihr lassen sich selbst kleine Tumore und Darmpolypen mit sehr hoher Sicherheit aufspüren. Mit einem flexiblen Endoskop (dem Koloskop) untersuche ich unter direkter Sicht den Dickdarm und meist auch den letzten Teil des Dünndarmes, das sogenannte terminale Ileum. Gegebenenfalls kann ich hier unmittelbar auch Gewebsproben entnehmen oder eine Abtragung von kleinen Schleimhaut Geschwülsten durchführen.

Wann ist eine Koloskopie notwendig?

Mit der Darmspiegelung können viele Darmerkrankungen diagnostiziert werden. Beispielsweise können etwa 9 von 10 Darmkrebserkrankungen verhindert werden. Damit gilt diese Untersuchung nach wie vor als DER „Goldstandard“! Und früh erkannt, ist Darmkrebs in über 90 Prozent der Fälle heilbar.

Eine Koloskopie (Darmspiegelung) wird durchgeführt:

  • zur Abklärung bei unklaren Bauchbeschwerden
  • bei Blutarmut und Eisenmangel
  • bei Änderung der Stuhlgewohnheiten oder Blutbeimengung zum Stuhl
  • bei unklarer Gewichtsabnahme
  • bei Verdacht auf Darmkrebs
  • bei Verdacht auf Reizdarm
  • zur Diagnose und Verlaufskontrolle von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa
  • als Vorsorgeuntersuchung (Vorsorgekoloskopie)

Was bedeutet sanfte Koloskopie?

Im Laufe der Jahre haben sich die verwendeten Endoskopie Geräte stark verändert. Jetzt kann ich mit Fug und Recht behaupten: Diese neuen Endoskope verdienen das Zertifikat „absolut patientenfreundlich“. Sie sind flexibel und dünn und zudem gibt bestens erprobte Medikamente, die während der Untersuchung einen entspannenden Dämmerschlaf der Patienten ermöglichen.

Diese Kombination – moderne Geräte und auf die Untersuchung abgestimmte Medikamente – ergibt den Begriff der „sanften Koloskopie“.

Damit ist viel Angst und Schrecken aus den Köpfen der Patienten verschwunden und Patienten brauchen sich hier keine Sorgen mehr zu machen, dass diese Untersuchung physisch unangenehm und/oder emotional belastend ist.

Warum ist eine sanfte Koloskopie schmerzfrei?

Der Grund dafür liegt in der verwendeten Methode und den verwendeten Medikamenten. Sie heißt Sedoanalgesie und ist eine Art Dämmerschlaf, der für einen schlafähnlichen und schmerzhemmenden Zustand sorgt. Nach dem Aufwachen fühlt man sich in kürzester Zeit wieder frisch und erholt, kann sich aber an die Untersuchung selbst nicht mehr erinnern. Atmung und Kreislauf werden während der Untersuchung überwacht und durch beruhigende Hintergrundmusik schaffen wir auf Wunsch ein zusätzliches angenehmes Wohlfühlambiente.

Wie läuft die Untersuchung ab?

Darmspiegelung, Koloskopie WienWährend der Untersuchung begutachte ich mit einem modernen Videoendoskop alle Anteile des Dickdarmes und den Übergang zum Dünndarm (terminales Ileum). Bei veränderter Schleimhaut entnehme ich schmerzlos kleine Gewebsproben, um sie anschließend histologisch untersuchen zu lassen.

Gleichzeitig können Polypen (Schleimhautgeschwülste) mittels einer Schlinge abgetragen werden (Polypektomie). Auch das ist völlig schmerzfrei. Es gibt – je nach Gewebeart – verschiedene Polypen: in den meisten Fällen sind es gutartige, sogenannte Adenome. Adenome können jedoch wachsen und sich im Verlauf von Jahren zu Dickdarmkrebs entwickeln. Deswegen ist es wichtig, sie rechtzeitig zu erkennen und sie dann zu entfernen!

Anschließend an die Untersuchung sollten Sie sich 60-90 Minuten Zeit zum „Ausschlafen“ in unserem überwachten Aufwachraum nehmen. Sie dürfen bis 24 Stunden nach der Untersuchung kein Fahrzeug lenken. Lassen Sie sich daher am besten von der Untersuchung abholen.

Wie ist die Vorbereitung zur Untersuchung?

Selbstverständlich erkläre ich Ihnen in einem ausführlichen Vorgespräch wie die Untersuchung, die ca. 20 min dauert, abläuft und wie Sie Ihren Darm dafür optimal vorbereiten können. Für die Darmspiegelung benötigen Sie in jedem Fall einen Blutgruppenausweis, Blutbild, Blutgerinnung und eine Einwilligungserklärung.
Ganz wichtig ist eine entsprechende Reinigung des Darmes, um ein optimales Untersuchungsergebnis zu erhalten.

Hier meine Empfehlungen:
Meiden Sie in den letzten 3 Tagen vor der Koloskopie folgende Nahrungsmittel:

  • Obst- und Gemüse mit kleinen Kernen wie Kiwi, Trauben, Gurken
  • Brot und Gebäck mit Sesam, Kürbiskernen und diverse Vollkornprodukte

Die weitere, konkrete Vorbereitung bespreche ich persönlich mit Ihnen. Hierbei werden wir gemeinsam die für Sie individuelle und schonendste Möglichkeit auswählen.

WICHTIG:
Informiere Sie mich bitte, welche Medikamente Sie regelmäßig einnehmen müssen. Ich erkläre Ihnen dann genau welche (nach Rücksprache mit Ihren behandelndem bzw. überweisendem Arzt) davon pausiert, bzw. weiter eingenommen werden dürfen.

Als Beispiel:

  • die Einnahme blutverdünnender Medikamente muss individuell abgesprochen werden,
  • blutzuckersenkende Medikamente werden nach Rücksprache pausiert,
  • Insulindosen im Bedarfsfall adaptiert
  • Blutdruckmittel, Schilddrüsenhormone können nach Rücksprache planmäßig eingenommen werden

Wo findet die Koloskopie statt?

In unserer Ordination – Rahlgasse 1/12/ – haben wir dafür eine Etage höher, in Top 16, ein modernst ausgestattetes und vollklimatisiertes gastroenterologisches Untersuchungszentrum errichtet.
Dieses verfügt über einen großen Untersuchungsraum, welcher als Eingriffsraum zertifiziert ist, zwei Aufwach- und Ruheräume unmittelbar neben dem Untersuchungsraum, was eine optimale Überwachung der Patienten ermöglicht und einen hellen, großzügigen Warteraum für Begleitpersonen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in meiner Ordination

Zusatzhinweis:
Auf Ihren Wunsch oder bei Abtragung großer Polypen führe ich die Darmspiegelung ambulant oder stationär gerne auch in einem Privatspital (Rudolfinerhaus oder Wiener Privatklinik) durch.

Koloskopie und Hygiene

Ihr Wohl und Ihre Gesundheit liegen uns am Herzen und stehen stets an oberster Stelle. Aus diesem Grund ist die Hygiene eines der wichtigsten Themen in unserer Ordination. Unsere Koloskope werden nach jeder Untersuchung von einer diplomierten Fachkraft vorgereinigt und auf Schäden überprüft. Anschließend wird das Koloskop in einer chemothermischen Waschmaschine bei 55 Grad mit geeigneten Wasch –und Desinfektionsmitteln von Rückständen gereinigt und desinfiziert. Jeder Reinigungsvorgang wird überwacht und dokumentiert; regelmäßige bakteriologische Überprüfungen der Endoskope bestätigen die Effektivität dieser Maßnahmen.